Foto: Kimm Saatvedt.Foto: Kimm Saatvedt.

Auf den zahlreichen deutschen Sommerfestivals wie dem Hurricane, dem Wacken oder dem Melt! Festival werden verschiedene norwegische Musiker wie Erlend Øye, Bugge Wesseltoft oder Katzenjammer ihre Musik zum Besten geben. Hier stellen wir die Festivals und Musiker vor.

Lesen Sie mehr
Norwegische Soldaten bei der Grenze zu Schweden. Postkarte aus dem Jahre 1905. 
Foto: Narve Skarpmoen.

Am 7. Juni 1905 führte ein Beschluss des norwegischen Parlaments zur Auflösung der schwedisch-norwegischen Union, welche die beiden Staaten 91 Jahre lang verbunden hatte. Damit erlangte Norwegen erstmalig wieder die Unabhängigkeit, nachdem es 1380 in eine Personalunion mit Dänemark geraten war. Der 7. Juni ist für Norwegen also ein ähnlich wichtiges Datum wie der Nationalfeiertag, der 17. Mai.

Lesen Sie mehr
Foto: Christian Houge.

Die Arktisregion rückt immer weiter in den Fokus. Die norwegische Arktispolitik stellt die internationale Zusammenarbeit, Bildung und Forschung, eine wachsende Wirtschaft, verstärkte Infrastruktur und steigenden Umweltschutz in den Mittelpunkt.

Lesen Sie mehr
Gruppenphoto der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler. 
Foto: Tobias Bohm.

Dank eines Stipendiums des Freistaats Bayern verbringen zehn Künstlerinnen und Künstler aus Norwegen und Deutschland seit April 2015 einen elfmonatigen Aufenthalt im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg. Die Stipendiaten nehmen mit ihren Arbeiten an öffentlichen Veranstaltungen teil und tragen so zur Bereicherung des kulturellen Lebens der Stadt Bamberg und der Region bei.

Lesen Sie mehr
Foto: Verena Winkelmann.

Seit dem 23. April wird die Ausstellung Point in Time – Der fotografische Blick auf die Gegenwart, in den Nordischen Botschaften in Berlin gezeigt. Fünf Künstler und Künstlerinnen aus Norwegen stellen ihre zeitgenössische Kunst mit dem Fokus auf Fotografie und Kamerakunst aus. Kuratorin der Ausstellung ist Stephanie von Spreter, die Künstlerische Leiterin der Stiftung Fotogalleriet in Oslo.

Lesen Sie mehr
Foto: www.europeiskungdom.no.

Norwegen ist zwar kein direktes EU-Mitglied, partizipiert aber mit solidarischen Beiträgen. Die EU und Norwegen sind durch das EWR-Abkommen eng miteinander verknüpft. Beide Seiten profitieren von diesem Abkommen und Norwegen trägt mit finanziellen Mitteln zu der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung Europas bei.

Lesen Sie mehr
Auke Lont (Statnett), 
Mel Kroon (TenneT), 
 und Markus Scheer (KfW IPEX-Bank) bei der Vertragsunterzeichnung. 
Foto: TenneT.

Deutschland befindet sich mitten in der Energiewende, dabei können sowohl Norwegens Erdgas als auch Wasserkraft entscheidende Faktoren werden. Im Zuge dessen wird die norwegisch-deutsche Zusammenarbeit auf der Energieebene noch enger werden. Ein großer Schritt ist hierfür der Bau des Seekabels NordLink, welches die beiden Länder ab 2018/2019 miteinander durch die Nordsee verbinden wird.

Lesen Sie mehr
Die gemeinsame Aufarbeitung der Geschichte ist ein wichtiger Bestandteil der deutsch-norwegischen Beziehungen. Hier sieht man die norwegischen Überlebenden Sigurd Syversen und Magnhild Bråthen bei der Gedenkfeier am 19. April 2015 im ehemaligen KZ Ravensbrück.

Am 8. Mai 1945 wurde durch die Kapitulation Deutschlands der Zweite Weltkrieg beendet. Dieser Tag wird in Norwegen als Tag der Befreiung gefeiert. Neben dem Gedenken an die Opfer des Naziregimes gibt dieser Tag auch Anlass, die heutige enge und gute deutsch-norwegische Partnerschaft zu betonen.

Lesen Sie mehr
Der norwegische Außenminister Børge Brende mit dem deutschen Amtskollegen Frank-Walter Steinmeier in Berlin. 
Foto: Kristin Enstad. .

Anlässlich der Konferenz „Berlin Energy Transition Dialogue 2015 – towards a global Energiewende“, die im Auswärtigen Amt stattfand, war der norwegische Außenminister Børge Brende am 26. März 2015 zu Besuch in Berlin. Am Rande der Konferenz hatten er und Amtskollege Frank-Walter Steinmeier die Gelegenheit, sich über strategische Fragen der Energiesicherheit und aktuelle Themen der international...

Lesen Sie mehr